Aktivierung Dorfzentrum in Riedholz

Bauherrschaft: Einwohnergemeinde Riedholz
Ausarbeitung Masterplan, Machbarkeitsstudie mit Kostendefinition

Die Einwohnergemeinde Riedholz hat die Absicht, auf den eigenen Grundstücken im Dorfkern Seniorenwohnungen, Kindergärten, Schulräume, Senioren­wohnungen, eine Mehrzweckhalle und Wohnraum zu erstellen. Dieses Vorhaben wurde vom Gemeinderat grundsätzlich gutgeheissen und verabschiedet. Dazu hat der Gemeinderat Projektziele für die Durchführung des Vorhabens formuliert.

Boris Szélpal begleitet die Spezial­kommission Aktivierung Dorfzentrum in der Findung einer Immobilien­strategie und evaluiert die notwendigen Raumbedürfnisse. In einer zweiten Phase soll eine Machbarkeits­studie ausgearbeitet werden. Diese dient der Bauherrschaft als wichtiger Bestandteil in der gesamten Risikoanalyse und ist Machbarkeits­nachweis für das gesamte Bauvorhaben und ist Entscheidungs­instrument für die Projektentwicklung. Mit Hilfe dieser Machbarkeits­studie können die relevanten Kennzahlen für die Immobilienstrategie hergeleitet und so von der Bauherrschaft eingeschätzt werden.

Die Machbarkeitsstudie und die Kosten dienen den Gemeinderäten von Riedholz für eine faktische Einschätzung der Chancen bei einer Volksabstimmung.

Siehe auch: Aktivierung Dorfzentrum in Riedholz – Investorenwettbewerb, Bedürfnisformulierung